Beauftragter der Bundesregierung rügt die Länder scharf

Die Länder würden den Zugang zu ganz normalen Schulen blockieren. Die Kultusministerkonferenz setzt eine von Deutschland unterzeichnete UN-Konvention bisher nicht um. Bundeskanzlerin kündigt „Nationalen Aktionsplan“ an, damit Behinderte „in allen Bereichen teilnehmen können“.

Keine Geringere als die Bundeskanzlerin macht sich ein Anliegen zu eigen, für das Behinderte und ihre Familien schon lange kämpfen: den Zugang zu ganz normalen Schulen in Deutschland. In ihrer wöchentlichen Videobotschaft im Internet lobt Merkel den „gemeinsamen Besuch von Schulen und Kindergärten für behinderte und nicht behinderte Kinder“ ausdrücklich. Kurz vor dem Jahresempfang des Behindertenbeauftragten der Bundesregierung kündigte Merkel einen „Nationalen Aktionsplan“ an, um die Teilhabe von Behinderten in der Gesellschaft zu verbessern. Das Fachwort dafür lautet „Inklusion“.

weiterlesen … Quelle:  http://goo.gl/1C6VK (Welt)