Film: Monica und David (Kulturveranstaltung des Behindertenbeauftragten)

12. Mai 2011, 19 Uhr: Film: Monica und David

Monica und David heiraten. Die Zeremonie ist romantisch, wie aus einem Hochzeitsmagazin. Dass die junge Frau und ihr Freund sich das Jawort geben, ist außergewöhnlich, denn beide haben das Down-Syndrom.

Das Foto zeigt eine junge Frau und einen jungen Mann, die beide auf einem Sofa liegen. Beide haben das Down-Syndrom. Sie tragen beide gelbe T-Shirts und blaue Jeans und lachen in die Kamera.

Die Cousine der Braut, Alexandra Codina, hat einen Film über das erste Ehejahr der beiden gedreht.

Sie begleitet das Paar bei der Jobsuche und beim Umzug, dokumentiert Monicas Ordnungsfimmel und Davids Eifersucht auf ihren Ex. Ein intimes, unverkrampftes Porträt zweier Menschen, die ihr eigenes Leben gestalten – auch wenn sie immer auf fremde Hilfe angewiesen sein werden.

 

Dokumentation USA 2009,
OmdU (Englische Sprache mit deutschen Untertiteln für Hörgeschädigte),
Audiodeskription über Kopfhörer,
68 Min.,
Regie: Alexandra Codina,
FSK ab 0

Der Eintritt ist frei!

Veranstaltungsinformationen
12.05.2010 um 19 Uhr bis 22 Uhr
Adresse: Mauerstraße 53, 10117 Berlin