100 Länder haben UN-Konvention ratifiziert

Logo der Vereinten Nationen

Mit Kolumbien hat am 10. Mai das 100ste Land die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Dies sei nicht nur ein Meilenstein für Kolumbien, sondern für die gesamte globale Gemeinschaft, kommentierte der Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon die 100ste Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention.

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein für Kolumbien und für die globale Gemeinschaft. Die Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist ein kraftvolles Werkzeug für die Inklusion und Entwicklung in diesem Bereich. Lasst es uns nutzen und konkrete Verbesserungen im Leben von Menschen mit Behinderungen schaffen“, erklärte der Generalsekretär der Vereinten Nationen. In Deutschland ist die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention am 26. März 2009 in Kraft getreten. Derzeit arbeitet die Bundesregierung an der Entwicklung eines Nationalen Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, für den es am Montag eine Länderanhörung und am Dienstag eine Verbändeanhörung gab.

Quelle: http://goo.gl/QSzxb (kobinet)